Weltpremiere des Audi e-tron quattro

Anfang der Woche stellte Audi sein erstes vollelektronisches Auto, den Audi e-tron quattro, vor! Die Mitarbeiter der e.solutions haben wieder entscheidende Beiträge zu dem Fahrzeug geleistet. Neben der Software des virtual cockpits (Kombigerät) haben wir erneut die Software für das MMI Navigation plus (Infotainment) entwickelt und beides auf die Herausforderungen der E-Mobilität getrimmt.

So zieren nun zwei großformatige Touch-Displays die Mittelkonsole, wobei der obere Bildschirm klassische Infotainment-Inhalte, wie die Navigation und Medien steuert und der untere Screen sowohl zur Texteingabe per Handschrift als auch zur Bedienung der Klimaautomatik dient.

Dabei erkennt die MMI-Bedienung mit „MMI touch response“ bekannte Touch-Gesten aus der Consumer Electronic und passt sie an die besondere Umgebung der Bedienung im Auto an.

Mit viel Herzblut haben unsere Mitarbeiter die Software hinter dem Infotainmentsystem entwickelt und dafür gesorgt, Autofahren noch komfortabler zu gestalten:

Im Audi e-tron quattro ist der neue MIB2+ (Modularer Infotainmentbaukasten) verbaut. Hier verschmelzen Onboard- sowie Online- Informationen und das Auto wird noch stärker als bisher ein Teil der Cloud. Die vollständige Integration des Mobilfunks spielt dabei eine große Rolle - mit der zeitnahen Integration des modernsten Standards LTE Advanced. Als weltweit erster Automobilhersteller unterstützt Audi den neuesten Standard LTE Advanced (LTE = Long Term Evolution). Der MIB2+ ermöglicht damit Übertragungsraten von maximal 300 MBit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload, ist also etwa dreimal schneller als der bisherige MIB2.

Auf dem Gebiet der Sprachbedienung, auch SDS (Speech Dialogue System) genannt, stoßen wir ebenfalls in eine neue Dimension vor: Der MIB2+ bietet eine Hybridlösung, die Onboard- und Online-Antworten gleichermaßen einbezieht. Im Rahmen der Online-Erkennung gelangt die Spracheingabe des Fahrers als Datenpaket über das Mobilfunknetz zu einer Erkennungssoftware in der Cloud. Liefern hier sowohl die Onboard- als auch die Online-Erkennung Antworten, gleicht ein so genannter Dialogmanager sie miteinander ab. Bei der Entscheidung für die plausiblere Variante berücksichtigt er Kriterien wie den Standort des Autos oder die vorherigen Abfragen.

Die neue Hybridlösung, die einen hohen Grad an Natürlichsprachlichkeit akzeptiert, erweitert das Spektrum der Sprachbedienung erheblich. Über die Sonderzielsuche hinaus umfasst sie auch Funktionen wie Wetter, Nachrichten und Online-Radio.

Darüber hinaus werden Sprachassistenten in Audi-Fahrzeuge Einzug halten. Mit einem solchen Sprachassistenten an Bord genießt der Kunde viele Funktionen und Services, die er auch zu Hause nutzen kann. So kann er sich über Nachrichten, das Wetter und aktuelle Spielstände von Sportveranstaltungen informieren. Ebenso besteht die Möglichkeit Lebensmittelbestellungen aufzugeben oder Dinge auf seine Aufgabenliste zu setzen. Der Dienst streamt Musik und Hörbücher und bietet Zugriff auf eine große Auswahl von Erweiterungen. Mit der Smart Home Steuerung können direkt aus dem Auto heraus Türen im Haus verriegelt, die Beleuchtung geregelt und das Garagentor geschlossen werden – und das alles nur mit einem kurzen Sprachbefehl oder einer Frage. (näheres zu diesem Thema unter bit.ly/2JVlD2e)

Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, die immer alles geben um die Technologien der Zukunft auf die Straße zu bringen.

Für ihren Einsatz möchten wir an dieser Stelle DANKE sagen!

Mehr zum Thema: bit.ly/2PRGw22

 

Veröffentlicht am 21.09.2018